Startseite|Leistungen|Stahlrohrvortrieb

Stahlrohrvortrieb

Mit der Stahlrohrpressung und der Stahlrohrbohrung bieten wir altbewährte Verlegetechniken zum Vortrieb von Mantel- und Schutzrohren in geschlossener Bauweise an. Beide Bauweisen eignen sich explizit für die Schutzrohrneuverlegung, insbesondere bei der Unterquerung von Verkehrswegen und Flüssen. Unsere jahrzehntelange Erfahrung macht uns zu Spezialisten im Stahlrohrvortrieb und lässt uns mit Präzision ans Ziel kommen.

Die ungesteuerte Stahlrohrpressung (auch: Horizontales Press-Bohrverfahren) ist ein kostengünstiges Bodenverdrängungsverfahren für einfache und kurze Leitungsverlegungen bis DN 300. Mit pneumatisch oder hydraulisch betriebenen Erdraketen schlägt bzw. rammt sich der Bohrkopf durch das Erdreich. Die Verrohrung erfolgt zeitgleich. Bei standfesten Böden ist auch das anschließende Einziehen oder Einschieben des Stahlschutzrohres möglich.

Die ungesteuerte Stahlrohrbohrung (auch: Dynamischer Rohrvortrieb) ist ein erschütterungsfreies Verfahren, da das Bohrgut durch Bohrschnecken mechanisch abgetragen wird. Die Stahlrohrbohrung ermöglicht Langbohrungen bis DN 1500.

Ansprechpartner

Axel Iwers – Brunnenbaumeister
Tim Maart – Industriemeister für Netztechnik Wasser

Unser Maschinenpark

  • Bohrtec BM 300 1

  • Bohrtec BM 300 2

  • Erdraketen

  • Bohrschnecken

Rohrbruch Notdienst

Unser Rohrbruch-Notdienst ist 24 h erreichbar. Außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter der Mobilnummer 0176 13305610.
Während der Geschäftszeiten melden Sie sich bitte bei uns im Büro (04883 905490)

Zertifiziert nach DVGW GW 301

Zertifiziert nach DVGW GW 301

Zertifiziert nach DVGW GW 302

Zertifiziert nach DVGW GW 302

Zertifiziert nach DVGW ISO 9001

Zertifiziert nach ISO 9001